Magdalena Bauer

Alter: 23

Herkunft: Hollabrunn/Niederösterreich

Studiengang: Bachelor Medienmanagement

Warum ist dir das Projekt Peers4You wichtig?

Mir ist Peers4You wichtig, weil ich selbst weiß, wie es sich anfühlt an einem Punkt zu sein an dem man selbst nicht mehr weiterweiß. Das Gefühl vor einer Hürde zu stehen, die man selbst nicht überwinden kann kenne ich nur zu gut und so blöd diese Floskel auch klingen mag, aber Reden hilft wirklich!

Was zeichnet dich als Peers4You-Berater aus?

Ich finde, das ist immer sehr schwierig aus meiner Perspektive aus zu beantworten, deswegen habe ich einige meiner Freunde befragt. Diese finden, dass ich in Gesprächen immer äußerst empathisch sowie geduldig bin und immer versuche jede Objektivität zu bewahren, obwohl das natürlich nicht immer leicht ist. Sie schätzen mich daher als emotionale Stütze bei Entscheidungen und Problemen.

Was ist typisch für dich als Person?

Typisch für mich ist meine herzliche und offene Art, man erkennt mich oft an meinem Lachen in einem großen Saal, ohne mich zu sehen. Außerdem bin ich absolut geübt in Stressresistenz. Wenn ich mir nicht gerade die Haare schneiden hätte lassen, wäre mein Markenzeichen mit Sicherheit zwei eingeflochtene Zöpfe und roter Lippenstift.

Welches Lebensmotto verfolgst du?

Ich mag Poise, aber dennoch habe ich noch nicht das passende Lebensmotto für mich gefunden. Aber ein Arbeitskollege hat mir mal etwas gesagt und ich finde darin steckt sehr viel Wahrheit: Du selbst bist dein größter und schärfster Kritiker, keiner geht mir dir so hart ins Gericht wie du. Am Ende des Tages bist du selbst dein größter Feind und Gegner.

Was ist dein liebstes Hobby?

Am liebsten höre ich Musik und das in den unterschiedlichsten Genres, manchmal allein aber noch viel lieber mit Freunden.